1178 am 05. August dieses Jahres wurde die vorderösterreichische Siedlung Eltavelt (Elzach) zum ersten Mal urkundlich erwähnt.
 
1290 erhielt Elzach durch Wilhelm von Schwarzenberg die Stadtrechte.
 
1490 Stadtbrand - die Folgen sind verheerend.
 
1522 der spätgotische Chor der Pfarrkirche St. Nikolaus wird erbaut.
 
1530 älteste Nachricht über fasnächtliches Geschehen in Elzach.
 
1583 am 27. September vernichtet ein weiterer Brand die ganze Stadt.
 
1613 wütet auch in Elzach der Hexenwahn. Urkunden berichten, dass im Städtle "Viele verbrannt worden seinen".
 
1631 Plünderung und Brandt im 30jährigen Krieg.
 
1805 die ehemals vorderösterreichische Stadt wird Teil des Großherzogtums Baden.
 
1828 bekommt die Pfarrkirche ihren Turm.
 
1888 wird die Wasserversorgung der Stadt aufgebaut.
 
1895 kommt auch ein Elektrizitätswerk in Gang und seit
 
1896 gibt es auch Kanalisationen in Elzach.
 
1901 wird Elzach durch die Erweiterung der Bahnlinie an das öffentliche Verkehrsnetz angeschlossen.
 
1913 Bau der Neunlindenkapelle auf der Anhöhe hinter dem Spital.
 
1975 Eingemeindung der Ortschaften: Katzenmoos, Yach, Prechtal und Oberprechtal.